„Ein Muss für jeden, der sich mit der

Planung und Berechnung von Effizienz-

und Passivhäusern beschäftigen möchte.”

Dipl.-Ing. Martin Deymer

Fragen über Fragen

Allgemeines:

Per Fernlehrgang zum Effizienzhausplaner – wie funktioniert das?
Der Lehrgang "effizienzhausplaner24" ist als berufsbegleitender Fernlehrgang mit einer Gesamtdauer von fünf Monaten konzipiert. Zum Lehrgangsstart erhalten alle Teilnehmer einen USB-Stick mit den Lehrgangsunterlagen sowie einen Zugang zu unserer Lernplattform im Internet, auf der die gleichen Inhalte noch einmal hinterlegt sind. Die Teilnehmer können die Lehrgangsinhalte in freier Zeiteinteilung bearbeiten. Dabei stehen ihnen die Betreuer des Öko-Zentrums NRW per E-Mail oder Telefon für Fragen zur Verfügung. Zusätzlich werden ca. alle zwei Wochen Chats angeboten, in denen ergänzende Themen besprochen werden und die Teilnehmer Gelegenheit haben, Fragen zu stellen und sich mit den anderen Lehrgangsteilnehmern auszutauschen.

Der Lehrgang schließt mit einer Abschlussprüfung. Sie können wählen:

a) Prüfung (ÖZ) zum Energie-Effizienz-Experten (Energieeffizient Bauen und Sanieren (Wohngebäude), KfW-Effizienzhaus und Einzelmaßnahmen)

ODER

b) Prüfung (PHI) zum zertifizierten Passivhausplaner/Berater incl. Prüfung zum Energie-Effizienz-Experten (Energieeffizient Bauen und Sanieren (Wohngebäude), KfW-Effizienzhaus und Einzelmaßnahmen).

Nähere Infos zu diesen Prüfungsarten finden Sie in den FAQs unter "Wie läuft die Prüfung ab?". WICHTIG: Bitte schauen Sie in der Rubrik "Termine", ob der von Ihnen gewählte Kurs den gewünschten Abschluss des Lehrgangs beinhaltet!

Welche Inhalte werden vermittelt?
"effizienzhausplaner24" ist gegliedert in einen Theorieteil mit sechs Lerneinheiten und einen Praxisteil. Dieser besteht aus zwei eintägigen Workshops sowie einem optional buchbaren Workshop zur Prüfungsvorbereitung.

Lerneinheiten:

  • Lerneinheit 1 – Grundlagen
  • Lerneinheit 2 – Bauphysikalische Aspekte
  • Lerneinheit 3 – Konstruktive Aspekte
  • Lerneinheit 4 - Anlagentechnik im Effizienzhaus
  • Lerneinheit 5 – Energetische Bilanzierung
  • Lerneinheit 6 – Planung, Baubegleitung, Qualitätssicherung (passivhausrelevante Details)


Workshop-Präsenzphasen (jeweils ein Tag):

  1. Workshop "Bauphysik & Konstruktion"
  2. Workshop "Anlagentechnik"
  3. Workshop "Prüfungsvorbereitung"

Alle sechs Lerneinheiten sind vollständig zu bearbeiten und werden im Abschlusstest abgefragt. Ihren persönlichen Lernerfolg können Sie am Ende jeder Lerneinheit selbst überprüfen: Auf der Lernplattform sind Kontrollfragen abrufbar. Die Ergebnisse aus diesen Kontrollfragen fließen allerdings nicht in das Abschlussergebnis ein.

Wann startet der nächste Kurs?
Wir bieten den Fernlehrgang "effizienzhausplaner24" an verschiedenen Standorten in Deutschland an. Die genauen Termine der Kurse finden Sie hier.

Wieviel kostet der Lehrgang?
Der fünfmonatige Basislehrgang "effizienzhausplaner24" inklusive Lehrgangsunterlagen, Betreuung, Chats und zwei eintägigen Workshops kostet netto 1.400,- Euro (zzgl. 19% MwSt; brutto: 1.666 Euro), die im Verlauf des Lehrgangs in drei Raten zu zahlen sind.

Dazu kommen wahlweise je nach Prüfung:

a) Prüfung (ÖZ) zum Energie-Effizienz-Experten netto 245,00 Euro (brutto: 291,55 Euro inkl. 19% MwSt.) für die Abschlussprüfung zum Nachweis einer erfolgreichen Fortbildung gemäß Anforderungen der Energie-Effizienz-Expertenliste des Bundes für das Modul Planung und Umsetzung. 

b) Prüfung (PHI) zum zertifizierten Passivhausplaner/-berater incl. Prüfung zum Energie-Effizienz-Experten netto 535,00 Euro (brutto 636,65 Euro inkl. 19% MwSt.) für einen Prüfungsvorbereitungs-Workshop und die Abschlussprüfung zum zertifizierten Passivhausplaner (PHI). Diese Prüfung findet nur in Hamm statt!

Die Zulassungsbedingungen zur Prüfung zum zertifizierten Passivhausplaner entnehmen Sie bitte der folgenden Internet-Seite:
www.passivhausplaner.eu.

Wer kann mir weitere Fragen zum Fernlehrgang beantworten?

Bei weiteren Fragen zum Fernlehrgang stehen Ihnen die Betreuer des Öko-Zentrums NRW selbstverständlich gerne zur Verfügung. Unter der zentralen Telefonnummer 02381-30220-20 sowie der E-Mail-Adresse wissenstransfer@oekozentrum-nrw.de wird Ihre Anfrage automatisch zu einem verfügbaren Betreuer weitergeleitet und in der Regel innerhalb von zwei Werktagen beantwortet.

Technische Voraussetzungen:

Welche technischen Vorraussetzungen gibt es?
Vorraussetzung für das Abrufen der Inhalte im Internet ist ein PC, ein Browser und ein Internet-Anschluss. Dem Teilnehmer entstehen durch die Nutzung des Internets keine weiteren Kosten als die, die durch die Nutzung dieses Medium üblicherweise entstehen (Telefongebühren und/oder Provider).
Die Software PHPP (Passivhaus-Projektierungs-Paket) ist als Arbeitshilfe notwendig und wird bei Lehrgangsbeginn als vorhanden vorausgesetzt. Die Software ist nicht im Lieferumfang des Lehrgangs enthalten. Sie kann beim Passivhaus-Institut kostenpflichtig erworben werden.

Beim optionalen Workshop zur Prüfungsvorbereitung ist ein Laptop erforderlich, um die praktischen Übungen durchzuführen. Dieser muss vom Teilnehmer selbst mitgebracht werden und in der Lage sein, das excel-basierte PHPP zu nutzen.
Das Programm muss vor dem Workshop auf dem Laptop installiert und auf seine Lauffähigkeit geprüft werden. Die Teilnehmer müssen auf dem Workshop an ihrem Laptop über ausreichende Benutzerrechte verfügen, um z.B. auf CD-ROM oder einen USB-Stick zugreifen zu können.

Kann ich den Lehrgang auch mit einer anderen Software absolvieren?
Nein, die Nutzung des PHPP ist für den Passivhausnachweis obligatorisch.

Ausstellungsberechtigung für Energieausweise:

Kann ich nach dem Lehrgang Energieausweise ausstellen?
Nein, der Lehrgang vermittelt nicht die Inhalte, die nach Anlage 11 der EnEV für die Ausstellung von Energieausweisen erforderlich sind. Diese Inhalten werden für Wohngebäude in unserem Fernlehrgang "gebäudeenergieberater24" und für Nichtwohngebäude in dem Fernlehrgang "energieplaner24" vermittelt.

Darf ich nach Abschluss des Lehrgangs Energieausweise ausstellen?
Nein, der Lehrgang "effizienzhausplaner24" kann nicht zur Erlangung der Ausstellungsberechtigung für Energieausweise dienen.

Bei der Ausstellungsberechtigung für Energieausweise muss man zunächst zwischen Energieausweisen für Neubauten und Energieausweisen für bestehende Gebäude unterscheiden.

Die Ausstellungsberechtigung für Energieausweise im Neubauverfahren ist Landesrecht. Die Bundesländer legen in Durchführungs- oder Umsetzungsverordnungen zur Energieeinsparverordnung fest, wer in dem jeweiligen Bundesland berechtigt ist, EnEV-Nachweise und Energieausweise für Neubauten auszustellen. In NRW sind dies beispielsweise die „staatlich anerkannten Sachverständigen für Schall- und Wärmeschutz“.

Eine Übersicht aller Landesverordnungen finden Sie hier.

Die Ausstellungsberechtigung bei Energieausweisen für bestehende Gebäude ist in Paragraph 21 der Energieeinsparverordnung (EnEV) geregelt. Die Ausstellungsberechtigung ist hier an zwei Bedingungen geknüpft. Neben einer entsprechenden Grundausbildung (Ingenieur oder Architekt) muss eine von mehreren möglichen Zusatzvoraussetzungen erfüllt werden, die ebenfalls in §21 der EnEV aufgeführt sind.

Der Lehrgang vermittelt nicht die Inhalte, die nach Anlage 11 der EnEV für die Ausstellung von Energieausweisen erforderlich sind. Diese Inhalten werden für Wohngebäude in unserem Fernlehrgang "gebäudeenergieberater24" und für Nichtwohngebäude in dem Fernlehrgang "energieplaner24" vermittelt.

Anmeldung:

Wie kann ich mich zum Lehrgang anmelden?
Bitte nutzen Sie für die Anmeldung zum Lehrgang das Anmeldeformular, das Sie auf der Seite "Anmeldung" herunterladen können. Bitte schicken Sie uns das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular per Post zu, da wir dieses im Original benötigen. Sollten nur noch wenige Plätze frei sein, können Sie uns das Anmeldeformular gerne auch vorab zufaxen (02381-30220-30) oder per Mail an die Adresse wissenstransfer-at-oekozentrum-nrw.de .

Bis wann kann ich mich zum Lehrgang anmelden?
Solange ein Kurs noch nicht ausgebucht ist, können Sie sich bis zum geplanten Lehrgangsstart noch anmelden. In diesem Fall schicken Sie uns das Anmeldeformular bitte vorab per Fax und im Original per Post hinterher.

Welche Fördermöglichkeiten gibt es?
Neben der Möglichkeit, die Lehrgangskosten als Werbungskosten / Betriebskosten von der Steuer abzusetzen, gibt es unter anderem folgende Fördermöglichkeiten:

Bildungsprämie: Aktuelle Informationen zur bundesweit verfügbaren Bildungsprämie erhalten Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung https://www.bildungspraemie.info/.

Bildungsscheck (NRW): Aktuelle Informationen zum Bildungsscheck NRW erhalten Sie hier: http://www.arbeit.nrw.de/arbeit/beschaeftigung_foerdern/bildungsscheck/index.php

Bitte wenden Sie sich an dieses Info-Telefon: 0211 / 837 19 29, das montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr erreichbar ist!

Wichtig ist, dass Sie sich erst dann anmelden, wenn Sie den Bildungsscheck bekommen haben und uns diesen dann zusammen mit der Anmeldung im Original zuschicken.

Es gibt Bildungsschecks für "Individuelle Beratung" - dann tragen SIE die restlichen Lehrgangskosten privat. Und es gibt Bildungsschecks für "Betriebliche Beratung" - dann trägt IHR ARBEITGEBER die restlichen Lehrgangskosten. Bitte achten Sie beim Beratungsgespräch auf die für Sie passende Ausstellung des Bildungsschecks!

Qualifizierungsscheck (Hessen): Nähere Infos finden Sie unter www.proabschluss.de/qualifizierungsscheck.

Weiterbildung in Niedersachsen: Nähere Infos finden Sie unter www.nbank.de.

Zukunftsprogramm Arbeit: Mit dem Zukunftsprogramm Arbeit (Bereich A1 - Weiterbildung) werden Beschäftigte in kleinen und mittleren Unter-nehmen (KMU) gefördert. Der Zuschuss beträgt 50 - 100% der Seminar-kosten. Gemäß den Förderkriterien müssen die Weiterbildungsträger allerdings Institutionen aus Schleswig-Holstein sein. Wenn nachgewiesen wird, dass die spezielle Weiterbildung nicht von einem schleswig-holsteinischen Träger angeboten wird und es kein vergleichbares Angebot in Schleswig-Holstein gibt, kann eine Ausnahme gemacht werden. Fernstudiengänge können anerkannt werden. Mehr erfahren Sie hier.  

Eine Übersicht weiterer Fördermöglichkeiten finden Sie hier.

Betreuung und Chats:

Wie funktioniert die Betreuung während des Lehrgangs?
Bei Fragen zu den Lehrgangsinhalten oder zum Ablauf des Lehrgangs stehen Ihnen die Betreuer des Öko-Zentrums NRW gerne zur Verfügung. Unter der zentralen Telefonnummer 02381-30220-20 sowie der E-Mail-Adresse wissenstransfer@oekozentrum-nrw.de wird Ihre Anfrage automatisch zu einem verfügbaren Betreuer weitergeleitet und in der Regel innerhalb von zwei Werktagen beantwortet. Darüber hinaus können Sie die regelmäßigen Chats nutzen, um Fragen zu stellen und sich mit den Betreuern auszutauschen.

Wie kann ich mich bei einem Fernlehrgang mit den anderen Teilnehmern austauschen?
Zur Kommunikation unter den Lehrgangsteilnehmern bieten wir eine Chat-Plattform an, die allen Teilnehmern zeitlich unbegrenzt zur Verfügung steht. Dort können Sie sich auch unabhängig von den u.g. moderierten Chats jederzeit zum Chat treffen. Desweiteren haben Sie die Möglichkeit, einem Austausch der Kontaktdaten unter den Kursteilnehmern zuzustimmen. Sollten Sie dies nicht wünschen, werden wir Ihre Daten selbstverständlich auch nicht weitergeben.

Wann und wo finden die Chats statt?
Während des Lehrgangs bieten wir alle zwei Wochen moderierte Chats zu bestimmten Themen an. Während der Chats haben Sie Gelegenheit, Fragen zu den jeweiligen Themen zu stellen und sich mit den anderen Teilnehmer Ihres Kurses auszutauschen. Die Chats finden in der Regel montags oder dienstags abends von 20 – 21.30 Uhr statt. Auf unserer Chatplattform können Sie sich aber auch außerhalb dieser Zeiten mit anderen Lehrgangsteilnehmern zum Chat verabreden. Zu den moderierten Chats erhalten Sie jeweils eine Einladung per E-Mail mit der Angabe des Themas und des „Raumes“ in dem der Chat stattfindet. 

Wie kann ich mich für den Chat anmelden?
Nachdem Sie per E-Mail eine Einladung zum Chat bekommen haben, bitten wir Sie, sich mit einer kurzen Rückmail bei uns zu melden, wenn Sie an dem jeweiligen Chat teilnehmen möchten. 

Welche Themen werden in den Chats besprochen?
Nach dem Start des Lehrgangs wird es zunächst einen Einführungschat geben, in dem Sie sich mit dem Medium "Chat" vertraut machen können, die anderen Teilnehmer kennen lernen und Fragen zum Ablauf des Lehrgangs stellen können. Danach folgen alle zwei Wochen Chats zu den Themen der verschiedenen Lerneinheiten Der letzte Chat wird sich mit der Vorbereitung auf die Prüfung und dem Prüfungsablauf beschäftigen. Gerne können Sie auch eigene Vorschläge für Chatthemen machen, die Sie besonders interessieren.

Workshops:

Wann finden die Workshops statt?
Die genauen Termine der Workshops der verschiedenen Kurse finden Sie unter Termine. Die Workshops finden in der Regel an Werktagen statt und dauern von 9-17 Uhr.

Was findet bei den Workshops statt?
Die eintägigen Workshops vertiefen die Schwerpunkte Bauphysik/Konstruktionen und Anlagentechnik. Der dritte Workshop kann optional zur Vorbereitung auf die Prüfung gebucht werden. An diesen drei Tagen ergänzen sich praktische Übungen, Vorträge und Diskussionen zum Thema Planung energieeffizienter Gebäude.

Wo finden die Workshops statt?
Wir bieten den Fernlehrgang effizienzhausplaner24 mit Präsenz-veranstaltungen in Berlin, Hamburg, Hamm, Speyer und Stuttgart an.  Abweichend davon können auch andere Veranstaltungsräume genutzt werden. Es werden alle Teilnehmer rechtzeitig vor dem Workshop schriftlich zur jeweiligen Veranstaltung eingeladen und erhalten mit dieser Einladung die genaue Veranstaltungsadresse.

In Berlin finden die Workshops in den Räumen der BBA - Akademie der Immobilienwirtschaft e.V. statt. Die Anfahrtsbeschreibung können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen ebenso wie eine Hotelliste.

Die Workshops in Hamburg finden in der Regel in der City Nord statt. Der genaue Veranstaltungsort wird rechtzeitig vor der Veranstaltung mitgeteilt. Eine Hotelliste mit Übernachtungsmöglichkeiten stellen wir Ihnen hier zur Verfügung.

Die Workshops finden in Hamm in den Räumen des Westfälischen Turnerbundes auf Schloss Oberwerries statt. Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie hier. Schauen Sie auch diesen Übersichtsplan der Landesturnschule Oberwerreis an! Im Schloss Oberwerries können Sie auch übernachten. Für Informationen und Reservierungen kontaktieren Sie bitte Frau Grundmann vom Westfälischen Turnerbund unter 0 23 88 / 3 00 00 20 oder grundmann-at-wtb.de. Zusätzlich stellen wir Ihnen auch eine Hotelliste für Hamm zur Verfügung.

In Speyer finden die Workshops in den Räumen des Collectus Energiezentrums statt. Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie unter diesem Link. Eine Hotelliste als PDF-Dokument finden Sie hier.

Was muss ich zu den Workshops mitbringen?

Beim Prüfungsvorbereitungsworkshop ist ein Laptop mit PHPP erforderlich, um die praktischen Übungen durchführen zu können. Dieser muss von den Teilnehmern mitgebracht werden. Desweiteren sollten Sie Schreibmaterial für Notizen mitbringen.

Muss ich mich zu den Workshops anmelden?
Ja, Sie bekommen jeweils vor den Workshops eine Einladung mit dem Tagesprogramm und einem Anmeldefax. Bitte schicken Sie uns dieses ausgefüllt bis zum angegebenen Termin zurück.

Ist die Teilnahme an den Workshops verpflichtend?
Wenn Sie den Lehrgang mit der Prüfung (PHI) abschließen möchten, müssen Sie vorher an allen drei Workshoptagen teilgenommen haben.

Kann ich einen Workshop verschieben?
Eine Verschiebung der Workshops ist nur in Ausnahmefällen möglich. Eine Teilnahme am Workshop ist dann erst im nächsten Kurs möglich. Bei einer Verschiebung eines Workshops wird also immer auch eine Verschiebung des Prüfungstermins erforderlich sein.

Abschlussprüfung:

Wie läuft die Abschlussprüfung ab?
Im Rahmen des Lehrgangs effizienzhausplaner24 sind zwei verschiedene Abschlussprüfungen möglich.

a) Prüfung zum Energie-Effizienz-Experten (ÖZ-Prüfung):

Die Prüfung besteht aus einer Entwurfsaufgabe, einer schriftlichen Prüfung im multiple choice Verfahren und einer mündlichen Prüfung. 

b) Zertifizierter Passivhausplaner (PHI-Prüfung):
Die Abschlussprüfung wird nach den Vorgaben des Passivhaus-Instituts durch geführt und besteht aus einer schriftlichen Prüfung. Auf der Seite www.passivhausplaner.eu finden Sie eine Übersicht der Prüfungsordnung und des Lernzielkatalogs sowie aller Berufsgruppen, die zur Prüfung zugelassen werden können. Zur Vorbereitung auf diese Prüfung wird der oben beschriebene 3. Workshop-Tag angeboten. Die Prüfung zum "zertifizierten Passivhausplaner" wird vom Passivhaus-Institut gestellt. Die Prüfungsaufgaben werden vom Passivhaus Institut erstellt und von den Teilnehmern schriftlich bearbeitet. Die inhaltlichen Anforderungen der Prüfung sind der Prüfungsordnung und dem Lernzielkatalog des Passivhaus-Instituts zu entnehmen. Diese Prüfung dient gleichzeitig als Nachweis der erfolgreichen Lehrgangsteilnahme zum Eintrag auf der Energie-Effizienz-Experten-Liste.

Welche Hilfsmittel sind zur Prüfung (PHI) zum zertifizierten Passivhausplaner/-berater zugelassen?
Zulässige Hilfsmittel sind: Kursunterlagen und Lehrbücher, Taschenrechner oder anderes Rechenhilfsmittel.
Nicht zulässig sind: Programmierbare Rechner, Mobiltelefone und alle Geräte, die eine Kommunikation mit dem Internet oder eine spätere Veröffentlichung der Prüfungsaufgaben erlauben.

Welche Hilfsmittel sind zur Prüfung (ÖZ) zum Energie-Effizienz-Experten zugelassen?

In der fachtheoretischen Prüfung sind keine Hilfsmittel zugelassen. Für die Bearbeitung der Entwurfsaufgabe sind Lehrgangs- und Workshopskripte sowie eigene Aufzeichnungen, Taschenrechner und Schreibuntensilien zugelassen. 

Wann findet die Prüfung statt?
Die Prüfung findet zum Ende der fünfmonatigen Lehrgangszeit statt. Die genauen Termine der Prüfungen der verschiedenen Kurse finden Sie unter "Termine". Bitte beachten Sie, dass die Prüfungen (PHI) und (ÖZ) abwechselnd angeboten werden.

Wo findet die Prüfung statt?
Die Prüfung zum effizienzhausplaner24 findet jeweils am gleichen Ort statt wie die Workshops. Abweichend davon können auch andere Veranstaltungsräume genutzt werden. Alle Teilnehmer werden rechtzeitig vor der Prüfung eine schriftliche Information mit der genauen Adresse des Prüfungsortes erhalten.

In Berlin findet die Prüfung in den Räumen der BBA - Akademie der Immobilienwirtschaft e.V. statt. Die Anfahrtsbeschreibung können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen ebenso wie eine Hotelliste.

Die Prüfung in Hamburg finden in der Regel in der City Nord statt. Der genaue Veranstaltungsort wird rechtzeitig vor der Veranstaltung mitgeteilt. Eine Hotelliste mit Übernachtungsmöglichkeiten stellen wir Ihnen hier zur Verfügung.

Die Prüfung findet in Hamm in den Räumen des Westfälischen Turnerbundes auf Schloss Oberwerries statt. Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie hier. Schauen Sie auch diesen Übersichtsplan der Landesturnschule Oberwerreis an! Im Schloss Oberwerries können Sie auch übernachten. Für Informationen und Reservierungen kontaktieren Sie bitte Frau Grundmann vom Westfälischen Turnerbund unter 0 23 88 / 3 00 00 20 oder grundmann-at-wtb.de. Zusätzlich stellen wir Ihnen auch eine Hotelliste für Hamm zur Verfügung.

In Speyer findet die Prüfung in den Räumen des Collectus Energiezentrums statt. Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie unter diesem Link. Eine Hotelliste als PDF-Dokument finden Sie hier.

Die Prüfung in Stuttgart findet im commundo Tagungshotel in Stuttgart-Vaihingen statt. Dort können Sie auch übernachten. Eine Hotelliste mit weiteren Übernachtungsmöglichkeiten sowie eine Anfahrtsbeschreibung zum commundo Tagungshotel stellen wir Ihnen hier zur Verfügung.

Kann ich die Prüfung verschieben?

Eine Verlängerung des Lehrgangs und damit eine Verschiebung der Prüfung ist jederzeit möglich. Weitere Kosten entstehen durch die Verlängerung, wenn Sie auch den Zugang zu den Lehrgangsinhalten im Internet weiter nutzen möchten. Da Sie zusätzlich alle Lehrgangsinhalte auf einem USB-Stick erhalten ist dies jedoch nicht unbedingt erforderlich. Sollten Sie die Prüfung verschieben wollen oder müssen, teilen Sie uns dies bitte rechtzeitig per  E-Mail mit und suchen Sie sich in unserer Terminübersicht einen neuen Prüfungstermin aus.

Wie wird die Prüfung bewertet?

a) Prüfung zum Energie-Effizienz-Experten (ÖZ)
Zum Bestehen der Prüfung müssen pro Lerneinheit mindestens 50% der Antworten im multiple choice Verfahren richtig ausgewählt werden. In der mündlichen Prüfung muss mindestens 50% der möglichen Punktzahl erreicht werden.

b) Prüfung zum zertifizierten Passivhaus-Planer/Berater (PHI)
Die abgegebenen Prüfungsarbeiten werden vom Öko-Zentrum NRW innerhalb von drei Wochen korrigiert. Dabei richtet sich die vergebene Punktzahl nach der vom Passivhaus-Institut vorgegebenen Punkteverteilung. Entscheidend ist eine inhaltlich korrekte Bearbeitung – diese kann auch von der Musterlösung abweichen, muss aber inhaltlich die gleiche Wertigkeit aufweisen. Für jeden inhaltlichen Fehler erfolgt in jedem Fall ein Punktabzug. Für eine undurchsichtige Darstellung kann ebenfalls ein Punktabzug erfolgen. Rechtschreibfehler, Ausdrucksfehler etc. werden korrigiert, führen jedoch nur insgesamt zu einem Abzug von maximal 2 Punkten am Gesamtergebnis.
Die erstkorrigierten Prüfungsarbeiten werden dann spätestens drei Wochen nach Abschluss der Prüfung dem Passivhaus-Institut in einer Gesamtsendung zugestellt. Das Passivhaus-Institut prüft die Korrektur innerhalb von weiteren drei Wochen. Bestanden ist die Prüfung, wenn mindestens die Hälfte der erreichbaren Gesamtpunktzahl erreicht ist. Jedem Teilnehmer wird das Prüfungsergebnis vom Passivhaus-Institut per E-Mail mitgeteilt
("bestanden" bzw. "nicht bestanden").

Was passiert, wenn ich die Prüfung nicht bestehe?

a) Prüfung zum Energie-Effizienz-Experten (ÖZ)
Im Fall des Nicht-Bestehens hat der Teilnehmer das Recht, die Prüfung zu wiederholen. In diesem Fall fallen für die Wiederholung der Prüfung Kosten in Höhe von brutto 291,55 Euro (netto: 249,00 Euro zzgl. 19% MwSt.) erneut an! Eine Einsichtnahme in die Prüfungsergebnisse ist vor der Wiederholung möglich.

b) Prüfung zum zertifizierten Passivhaus-Planer/Berater (PHI)
Im Fall des Nicht-Bestehens hat der Teilnehmer das Recht, das korrigierte Aufgabenheft am Passivhaus-Institut nach Vereinbarung eines Termins einzusehen. Zu diesem Termin kann der Teilnehmer auf aus seiner Sicht nicht angemessene Bewertungen hinweisen. Diese werden protokolliert. Das Passivhaus-Institut entscheidet innerhalb von zwei Wochen über eine evtl. erforderliche Nachkorrektur und führt diese innerhalb weiterer zwei Wochen durch.

Die dann vorliegende Korrektur und das dann vorliegende Ergebnis sind endgültig. Ein weiteres Einsichtsrecht besteht nicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Sollten Sie die Prüfung nicht bestehen, so können Sie diese wiederholen. In diesem Fall fallen für die Wiederholung der Prüfung die Kosten für den eintägigen Workshop zur Prüfungsvorbereitung sowie für die Abschlussprüfung in Höhe von brutto 636,65 Euro (netto: 535,00 Euro zzgl. 19% MwSt.) erneut an!

Welches Zertifikat bekomme ich bei bestandener Prüfung?

a) Prüfung zum Energie-Effizienz-Experten (ÖZ)
Nach Bestehen der Abschlussprüfung wird vom Öko-Zentrum NRW nur das Zertifikat "Energie-Effizienz-Experte" ausgestellt und unaufgefordert zugestellt. Dieses Zertifikat berechtigt zum Eintrag auf der kostenpflichtigen Energie-Effizienz-Experten-Liste. Weitere Zugangsvoraussetzungen zum Eintrag finden Sie hier www.energie-effizienz-experten.de. 

b) Prüfung zum zertifizierten Passivhaus-Planer/Berater (PHI)
Nach Bestehen der Abschlussprüfung wird vom Passivhaus Institut das Zertifikat "PassivhausPlaner" bzw. "PassivhausBerater" ausgestellt und unaufgefordert zugestellt. Es erfolgt eine Aufnahme in die Liste der "zertifizierten PassivhausPlaner", die auf der Internetseite www.passivhausplaner.eu veröffentlicht wird.

Das Zertifikat gilt jeweils für drei Jahre. Eine Verlängerung ist möglich.
Der Teilnehmer darf mit dem Zertifikat werben.

Gleichzeitig wird nach Bestehen dieser Abschlussprüfung vom Öko-Zentrum NRW das Zertifikat "Energie-Effizienz-Experte" ausgestellt und unaufgefordert zugestellt. Dieses Zertifikat berechtigt zum Eintrag auf der kostenpflichtigen Energie-Effizienz-Experten-Liste. Weitere Zugangsvoraussetzungen zum Eintrag finden Sie hier www.energie-effizienz-experten.de. 

Wie sind die Voraussetzungen um die gewünschten Zertifikate zu erhalten?

Voraussetzung für den Erhalt der Zertifikate ist eine nachgewiesene einschlägige Berufsqualifikation. Die Kopie eines Schreibens (z.B. Diplom oder Meisterbrief), das diese einschlägige Berufsqualifikation (und die entsprechende Berufsbezeichnung) belegt, muss mit der Prüfungsanmeldung beim Öko-Zentrum NRW eingereicht werden. Nähere Informationen zu den beiden möglichen Abschlüssen finden Sie unter www.passivhausplaner.eu bzw. unter www.energie-effizienz-experten.de 

Wie kann ich mit diesem Lehrgang auf der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes eingetragen werden?
Der Lehrgang effizienzhausplaner24 ist eine Zusatzqualifikation nach den Vorgaben des Regelheftes für die Eintragung in die „Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes“. Bei erfolgreichem Abschluss berechtigt der Lehrgang (in Verbindung mit dem Nachweis einer entsprechenden Grundqualifikation) zur Registrierung als Energie-Effizienz-Experte für:

- Energieeffizient Bauen und Sanieren (KfW-Effizienzhaus und Einzelmaßnahmen)

Weitere Informationen siehe Regelheft Energieeffizienz-Expertenliste unter www.energie-effizienz-experten.de.

Bei erfolgreich bestandener Passivhausplaner-Prüfung erhalten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Lehrgangs effizienzhausplaner24 eine Bescheinigung, die als Nachweis für die Eintragung in die Energieeffizient-Expertenliste gilt.

Kontakt

Dipl.-Ing. (FH)
Stephanie Kallendrusch
kallendrusch@oekozentrum-
nrw.de


Öko-Zentrum NRW GmbH
Sachsenweg 8
59073 Hamm
Tel.: 02381/30220-75
Fax: 02381/30220-30
www.oekozentrum-nrw.de 

Zur Lehrgangsplattform:
Moodle